Entspannt, oder Gestresst in den Urlaub?

Das hängt beim Campen auch sehr stark vom Klima am Urlaubsort ab.

Egal ob Wohnwagen oder Wohnmobil, das eigene Zuhause auf vier Rädern muss leicht sein um Gewicht zu sparen und um auf Reisen nicht überladen zu sein. Das bringt somit mit, dass die Dämmung des Fahrzeuges nicht mit der eines Hauses zu vergleichen ist. Eine Klimaanlage, konkret eine og. „Aufdach-Klimaanlagen, ist also essenziell wichtig.

Heiß und trocken, feucht oder kalt – das Klima hat einen sehr großen Anteil daran ob man sich am Urlaubsort wohlfühlen und entspannen kann. Als Mitteleuropäer erholen wir uns besonders im gemäßigten Klima.

Sicher gehören die Tropen nicht zum ersten Reiseziel von Campern, aber auch in anderen Klimazonen mit trockener Hitze oder feuchter Luft fühlt man sich im eigenen Zuhause auf vier Rädern ohne Klimaanlage nicht wohl. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Wohnwagen oder Wohnmobil ist. Entweder man achtet bei der nächsten Urlaubsplanung auf das Reiseziel oder man entscheidet sich für eine „Aufdach-Klimaanlage“ für das Camping Mobil. Denn auch wenn die täglichen Aktivitäten den Körper erheblich strapazieren, so erholt er sich in den Ruhephasen im Wohnwagen oder dem Wohnmobil in einem mäßigen Klima am besten.

Regionen mit trockener Hitze

Reisen mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen in Länder mit trockener Hitze strapazieren den Körper besonders, denn hier herrscht eine geringe Luftfeuchtigkeit und Jahresdurchschnittstemperaturen um die 25 Grad Celsius. In Wüstenregionen sogar circa 35 Grad Celsius. Dabei gibt es am Tag Temperaturschwankungen von bis zu 20 Grad Celsius. Aufgrund der extremen Temperaturen von bis zu 50 Grad Celsius sind Wanderungen oder sonstige Aktivitäten während der Sommermonate besonders strapaziös. Dann gilt: Aufgrund der enormen Sonneneinstrahlung und Spitzentemperaturen sind die frühen Morgenstunden oder der Abend am besten für geplante Aktivitäten wie Ausflüge oder Sport geeignet.
Für Erholung im Wohnmobil oder Wohnwagen sorgt dann am besten eine ‚Aufdach-Klimaanlagen“ von Webasto. Die Modelle Cool Top Trail 20/24/34 Klimaanlagen von Webasto zeichnen sich durch eine robuste und leichte Bauweise aus. Trotz flachem und kompaktem Design handelt es sich um leistungsstarke Anlagen mit hoher Kühl- und Heizleistung. Der Betriebsbereich liegt bei -5 bis 50 °C. Fragen Sie jetzt Ihr unverbindliches Angebot beim Webasto Servicecenter für Berlin und Brandenburg an. LINK

Je nach Aufbau am Wohnwagen oder dem Wohnmobil und je nach Größe des Fahrzeuges in Kubikmeter ,bietet Webasto unterschiedlich Klimaanlagen mit unterschiedlichen Leistungsstufen an. So ist die Aufdach-Klimaanlagen-Serie “Cool Top Trail” von Webasto für Wohnwagen und Wohnmobile von bis zu zehn Metern Länge geeignet. Die drei verfügbaren Geräte-Typen sind erhältlich mit einer Leistung zwischen 2,0 und 3,4 kW. Durch die kompakte und flache Bauweise steht einem nachträglichen Einbau in der Regel nichts im Wege.

Gemäßigte Klimazonen

Auch im Sporturlaub oder bei gemäßigten Freizeitaktivitäten in gemäßigten Klimazonen, unterwegs mit dem Wohnwagen oder Wohnmobil in Europa, ist eine Klimaanlage von Webasto durchaus sinnvoll, um für Erholung und ein entspanntes Wohlfühlklima an Bord zu sorgen.
Denn auch in den gemäßigten warmen Klimazonen bewegen sich die Monatsdurchschnittstemperaturen zwischen zehn und 28 Grad Celsius. Dabei liegen sie in den gemäßigt kühlen Klimazonen zwischen null und 20 Grad Celsius.

Denn auch wenn sich Temperaturen überwiegend im gemäßigten Bereich bewegen, sind doch oft heftige Schwankungen sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit eine Belastung für den Körper. Auch hier schafft es eine ‚Aufdach-Klimaanlagen“ von Webasto in den Ruhephasen für ein angenehmes Klima im Camper zu sorgen. In der Praxis wird eine bestimmte Temperatur eingestellt und die Klimaanlage regelt alles andere vollautomatisch. Auch wenn man die Klimaanlage nicht vollständig in Betrieb hat, bringt es doch recht viel als Beispiel das Fahrzeug in den Abendstunden für die Nacht herunter zu kühlen. In der Nacht muss die Klimaanlage dann schon nicht mehr in Betrieb sein.
Das Modell BlueCool Drive 40 Klimaanlage von Webasto kühlt den gesamten Innenraum des Fahrzeugs während der Fahrt herunter. Und das bei minimalem Gewicht und geringen Kosten für die Nachrüstung. LINK

Klima Am Meer

Das spezielle Klima an Meeresküsten in der gemäßigten Klimazone Gitter unter Ärzten als Reizklima, welches sich auf den Körper sehr unterschiedlich auswirken kann. Für uns Nord-/Ostdeutsche bietet sich eine Reise mit dem Camper an die Nord- oder Ostsee an.
Speziell die Nordseeküste mit ihren Inseln und dem sehr salzreichen Wasser, der kühlen Luft und dem heftigen Wind mit meist starkem Wellengang wirken sich reizend auf Organismen aus. An der geschützteren Ostsee oder dem Mittelmeer dagegen sind die klimatischen Bedingungen wesentlich milder und verträglicher. Aber auch hier schafft eine Aufdach-Klimaanlage von Webasto ein konstant gleiches Klima im Wohnwagen oder Wohnmobil zu halten. Alles komplett automatisiert und bequem mit einer Fernbedienung einzustellen.

Als weitere Reizfaktoren sind selbstverständlich die erhöhte Ultraviolett-Strahlung, der teilweise kühle Wind sowie die starke Wärmebelastung in den Sommermonaten am Mittelmeer zu nennen. Schutz bietet hier auf jedenfall gerade in der Mittagszeit der Camper, egal ob Wohnwagen oder Wohnmobil. Als Schonfaktor nennen hier aber gerade Lungenärzte das Meeresklima mit der allergenarmen Luft mit dem erhöhten Feuchtigkeitsgehalt. Der Grund hierfür ist, dass sich in Meereshöhe weniger Reizstoffe wie Pollen oder Pilzsporen in der Luft, befinden, welche speziell bei Allergikern Allergien hervorrufen können. Auch hier sind die Filter der Klimasysteme im Wohnwagen oder Wohnmobil als Vorteil zu nennen, da ausschließlich reine Luft in den Camper geblasen wird.

Im Mittelgebirge

Geht die Reise mit dem Camper in das reizvolle Mittelgebirge sind hier zwar auch geringe Reizfaktoren des Mittelgebirgsklimas zu nennen, jedoch steht hier eine erhöhte Ultraviolett-Strahlung im Mittelpunkt. Eine Webasto Aufdach-Klimaanlage schafft hier aber Konstanz beim Klima im Camper und sorgt dafür, die relativ niedrigen Temperaturen in Höhenlagen sowie die Pollen- und Pilzallergene, welche besonders im Frühling und Sommer auftreten, in ein annehmbares Maß zu bringen.
Gerade bei mittäglichen Aufenthalten im Wohnmobil oder Wohnwagen hilft die Klimaanlage im Camper durch eine leichte und regelmäßige Luftzirkulation den Organismus zu schonen. Der Körper erholt sich schneller durch eine stabile Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Fahrzeug. Wenn der Camper dann noch in der Nähe von einem Waldgebiet geparkt wird, steht der Erholung nach langen Wanderungen nichts mehr im Wege. Je nach Urlaubszeit und Temperatur switcht die Klimaanlage dann automatisiert zwischen kühlen und heizen und regelt so automatisch die Temperatur im Camper.

Im Hochgebirge

Ebenso steht im Hochgebirge eine erhöhte Ultraviolett-Strahlung im Mittelpunkt. Weitere Reizfaktoren wie kühle, teils starke Wind, sowie die oft niedrigen Temperaturen in Verbindung mit geringer Luftfeuchtigkeit wirken sich belastend auf Organismen aus. Der abnehmende Sauerstoffgehalt in höheren Lagen tut sein übriges. Als Schonfaktor gilt dagegen die reine, und allergenarme Luft.

Kalte Klimazonen

Bei Reisen mit Wohnwagen oder Wohnmobil in nordische Gefilde ist eine Professionelle Lösung aus dem Portfolio von Webasto unerlässlich. Denn im hohen Norden herrschen Jahresdurchschnittstemperaturen von etwa zehn Grad Celsius. Teilweise herrscht auch polares Klima, was sich durch Temperaturen um den Gefrierpunkt von einer rauen Seite zeigt. Besitzer von professionellen Expeditionsfahrzeugen dringen bei Tiefstwerten von minus 40 bis minus 70 Grad Celsius hier bis ins Landesinnere der Arktis vor. Hier ist dauerhaft mit kalten Winden zu rechnen. Weiterhin sind die klimatischen Unterschiede zwischen den Jahreszeiten extrem und herausfordernd. In den Sommermonaten herrscht ein ideales Erholungsklima mit optimalen Bedingungen für Aktivurlaube. Jedoch stellen Kälte und Dunkelheit während der Wintermonate eine starke Belastung für den Organismus dar.

Egal wie die Reise mit dem Camper hinführt, mit einer professionellen Klimaanlage für Wohnmobil und Wohnwagen ist für Entspannung und Regeneration im Fahrzeug gesorgt.

Denn aufgrund der Wandstärken und des Aufbaus der Wände, welche logischerweise nicht auf die Dämm Werte eines Hauses kommen, ist der Einbau einer Klimaanlage eine sinnvolle Investition, ja sogar je nach Klimazone eine Notwendigkeit. Nahezu jeder Camper lässt sich problemlos mit einer Klimaanlage nachrüsten.

Fragen jetzt unverbindlich beim Webasto Einbauservice für Berlin und Brandenburg an.